[TBR] Mai 2016

Alles neu
macht der Mai.
Nun ja, nicht wirklich. Aber vielleicht schafft es der Mai ja, mich endlich aus meinem blogging slump zu reißen. Irgendetwas Gutes muss der Monat ja haben ^^
Gut sind hoffentlich auch die Bücher, die diesmal auf meiner Leseliste gelandet sind. Das Monatsmotto lautet diesmal „Standalones“, was eine echte Herausforderung ist. Es ist nicht so, dass ich keine Einzelbände besitze, aber neben Challenge-, BuddyRead- und Leserundenbüchern wird wohl kaum Zeit bleiben, mich diesen zu widmen. Schließlich ist Urlaub angesagt und WGT und da ist nicht wirklich viel mit Lesen.
Daher ist mein TBR auch ziemlich klein, vielleicht überrasche ich mich ja selbst und schaffe mehr, als ich mir vorgenommen habe. Hat letzten Monat ja auch geklappt. Schaumer mal :)

Und nun zum Mai TBR:

Cover © Knaur / audible

#1 „Aera – Die Rückkehr der Götter“ von Markus Heitz

Inhaltsangabe von goodreads.com:

Im Jahr 2019 herrscht eine neue Weltordnung: Die Götter kehren auf die Erde zurück. Alle Götter – bis auf einen. Während Odin, Zeus, Manitu, Anubis, Shiva und Co. sich ihre alten Kultstätten zurückholen und ihre Anhänger um sich scharen, warten Christen, Moslems und Juden vergeblich. Die einst mächtigsten Religionen der Welt werden bald als bedeutungslose Sekten belächelt. Mit „AERA – Rückkehr der Götter“ hat Markus Heitz einen neuen Kosmos geschaffen – ein großes Vergnügen für alle Fans von düsterer Spannung und filmreifer Action!

Das Buch stand schon im April auf der Liste, hab’s aber nicht geschafft, die 21 Stunden Hörbuchlaufzeit abzureißen. Immer mal eine Vierstelstunde hier oder ein halbe Stunde da reichen halt nicht sehr weit. Und so viel zu bügeln, dass ich so einen Klopper weghören kann, habe ich auch nicht ^^ Aber diesen Monat ist es fällig. Zumal es eines der wenigen Bücher ist, die zum Monatsthema zählen.

Cover © Roc

#2 „Written in Red“ von Anne Bishop

Inhaltsangabe von goodreads.com:

No one creates realms like New York Times bestselling author Anne Bishop. Now in a thrilling new fantasy series, enter a world inhabited by the Others, unearthly entities—vampires and shape-shifters among them—who rule the Earth and whose prey are humans.

As a cassandra sangue, or blood prophet, Meg Corbyn can see the future when her skin is cut—a gift that feels more like a curse. Meg’s Controller keeps her enslaved so he can have full access to her visions. But when she escapes, the only safe place Meg can hide is at the Lakeside Courtyard—a business district operated by the Others.

Shape-shifter Simon Wolfgard is reluctant to hire the stranger who inquires about the Human Liaison job. First, he senses she’s keeping a secret, and second, she doesn’t smell like human prey. Yet a stronger instinct propels him to give Meg the job. And when he learns the truth about Meg and that she’s wanted by the government, he’ll have to decide if she’s worth the fight between humans and the Others that will surely follow.

Liegt schon eine Weile aufm SuB und ist diesen Monat endlich dank einer Leserunde fällig. Bin tierisch gespannt auf das Buch, weil so ziemlich jeder samt Großmutter und Hauself in den höchsten Tönen davon schwärmt. Hab schon mal reingelesen und denke, es könnte mir gefallen. Ist zwar strange, lässt sich aber gut an.

Cover © Rennie Road Books

#3 „Us“ von Sarina Bowen und Elle Kennedy

Inhaltsangabe von goodreads.com:

(Achtung, spoilert Band 1) Can your favorite hockey players finish their first season together undefeated?

Five months in, NHL forward Ryan Wesley is having a record-breaking rookie season. He’s living his dream of playing pro hockey and coming home every night to the man he loves—Jamie Canning, his longtime best friend turned boyfriend. There’s just one problem: the most important relationship of his life is one he needs to keep hidden, or else face a media storm that will eclipse his success on the ice.

Jamie loves Wes. He really, truly does. But hiding sucks. It’s not the life Jamie envisioned for himself, and the strain of keeping their secret is taking its toll. It doesn’t help that his new job isn’t going as smoothly as he’d hoped, but he knows he can power through it as long as he has Wes. At least apartment 10B is their retreat, where they can always be themselves.

Or can they?

When Wes’s nosiest teammate moves in upstairs, the threads of their carefully woven lie begin to unravel. With the outside world determined to take its best shot at them, can Wes and Jamie develop major-league relationship skills on the fly?

Die Fortsetzung von Him, einem meiner bisherigen Jahreshighlights. Freue mich riesig drauf, auch wenn ich Bedenken habe, dass das Buch nicht mit dem ersten Band mithalten kann. Immerhin war eine Fortsetzung nicht wirklich notwendig. Aber wird schon werden, dafür werden auch die BuddyRead-Mädels sorgen :)

Cover © ROC

#4 „The Aeronaut’s Windlass“ von Jim Butcher

Inhaltsangabe von goodreads.com:

Jim Butcher, the #1 New York Times bestselling author of The Dresden Files and the Codex Alera novels, conjures up a new series set in a fantastic world of noble families, steam-powered technology, and magic-wielding warriors…

Since time immemorial, the Spires have sheltered humanity, towering for miles over the mist-shrouded surface of the world. Within their halls, aristocratic houses have ruled for generations, developing scientific marvels, fostering trade alliances, and building fleets of airships to keep the peace.

Captain Grimm commands the merchant ship, Predator. Fiercely loyal to Spire Albion, he has taken their side in the cold war with Spire Aurora, disrupting the enemy’s shipping lines by attacking their cargo vessels. But when the Predator is severely damaged in combat, leaving captain and crew grounded, Grimm is offered a proposition from the Spirearch of Albion—to join a team of agents on a vital mission in exchange for fully restoring Predatorto its fighting glory.

And even as Grimm undertakes this dangerous task, he will learn that the conflict between the Spires is merely a premonition of things to come. Humanity’s ancient enemy, silent for more than ten thousand years, has begun to stir once more. And death will follow in its wake…

Und noch ein Buddyread :) Dass ich das Buch noch nicht gelesen habe, gehört fast schon bestraft. Das war immerhin eine meiner am heißest erwarteten Neuerscheinungen 2015 ^^“

Cover © Samhain Publishing

#5 „Carry the Ocean“ von Heidi Cullinan

Inhaltsangabe von goodreads.com:

Normal is just a setting on the dryer. 

High school graduate Jeremey Samson is looking forward to burying his head under the covers and sleeping until it’s time to leave for college. Then a tornado named Emmet Washington enters his life. The double major in math and computer science is handsome, forward, wicked smart, interested in dating Jeremey—and he’s autistic.

But Jeremey doesn’t judge him for that. He’s too busy judging himself, as are his parents, who don’t believe in things like clinical depression. When his untreated illness reaches a critical breaking point, Emmet is the white knight who rescues him and brings him along as a roommate to The Roosevelt, a quirky new assisted living facility nearby.

As Jeremey finds his feet at The Roosevelt, Emmet slowly begins to believe he can be loved for the man he is behind the autism. But before he can trust enough to fall head over heels, he must trust his own conviction that friendship is a healing force, and love can overcome any obstacle.

Klingt jetzt nicht nach einem lockerleichten Frühlingsbuch, dafür extrem vielversprechend und nach einem „right in the feels“ Ding. Bin gespannt :)

Cover © Splitter-Verlag

#6 „Blau ist eine warme Farbe“ von Julie Maroh

Inhaltsangabe von goodreads.com:

Das Leben von Clementine kippt an dem Tag, als sie Emma trifft, eine junge Frau mit blauen Haaren, die sie alle Facetten der Lust entdecken lässt und ihr ermöglicht, sich dem Blick der anderen zu stellen. Eine einfühlsame Erzählung voller Zärtlichkeit.Die ebenso sanfte wie tragische und mit autobiografischen Elementen versehene Coming-Out Geschichte über die zwei jugendlichen Frauen Clementine und Emma, die miteinander eine Liebesbeziehung eingehen und deswegen den homophoben Attacken ihrer Umwelt ausgesetzt sind.
Die in Angoulême lebende Schöpferin der Vorlage, Julie Maroh, erhielt für ihr Graphic Novel-Debüt bereits im Jahr 2011 den Prix du Public auf dem berühmten Festival der Stadt.

Ich habe kürzlich den Film „Blau ist eine warme Farbe“ gesehen und erst hinterher erfahren, dass dieser auf einer gleichnamigen Graphic Novel basiert. Normalerweise lese ich keine Bücher, deren Verfilmung ich schon kenne. Da mich der Film aber ziemlich beeindruckt hat, kann ich in diesem Fall gar nicht anders. Außerdem: Standalone :)

Cover © BOOM! Box

#7 „Lumberjanes Vol. 2“ von Noelle Stevenson, Faith Erin Hicks, Brooke Allen & Shannon Watters

Inhaltsangabe von goodreads.com:

The second collection of the award-winning Lumberjanes is here! Five girls become instant best friends when they go to camp and discover there is a lot more to the summer than learning to how to paddle a canoe. Miss Qiunzella Thiskwin Penniquiqul Thistle rumpet’s Camp for Hardcore Lady Types is not your average summer camp and Jo, April, Mal, Molly, and Ripley are not your average campers. Between the river monsters, magic, and myths, this summer is only just beginning!

Okay, Lumberjanes Vol. 1 war jetzt kein Comicbuch, das mich megamäßig vom Hocker gerissen hat, unterhaltsam und amüsant war’s aber doch. Also versuche ich mich eben am Folgeband, der mich dann gern total umhauen darf.

Cover © Top Shelf Productions

#8 „Lost Dogs“ von Jeff Lemire

Inhaltsangabe von goodreads.com:

Long out of print, Jeff Lemire’s Xeric-Award-winning LOST DOGS now returns in a newly remastered edition, soaked with blood and ink. This 104-page mythic yarn follows a family man who’s larger than life… but even he may not be powerful enough to prevent the loss of everything he’s ever known.

Bold, brutal, and emotionally raw, LOST DOGS represents an acclaimed storyteller’s first professional work — an early exhibition of the gifts that have made his ESSEX COUNTY and SWEET TOOTH so phenomenally popular.

Nachdem mich die Sweet Tooth Reihe von Jeff Lemire größtenteils total begeistert hat, bin ich gespannt, ob mich Lemires Frühwerk auch mitreißen kann. Uuuund es ist ein Standalone.

Cover © Rennie Road Books

#9 „The Understatement of the Year“ von Sarina Bowen

Inhaltsangabe von goodreads.com:

What happened in high school stayed in high school. Until now.

Five years ago, Michael Graham betrayed the only person who ever really knew him. Since then, he’s made an art of hiding his sexuality from everyone. Including himself.

So it’s a shock when his past strolls right into the Harkness College locker room, sporting a bag of hockey gear and the same slow smile that had always rendered Graham defenseless. For Graham, there is only one possible reaction: total, debilitating panic. With one loose word, the team’s new left wing could destroy Graham’s life as he knows it.

John Rikker is stuck being the new guy. Again. And it’s worse than usual, because the media has latched onto the story of the only “out” player in Division One hockey. As the satellite trucks line the sidewalk outside the rink, his new teammates are not amused.

And one player in particular looks sick every time he enters the room.

Rikker didn’t exactly expect a warm welcome from Graham. But the guy won’t even meet his eyes. From the looks of it, his former… best friend / boyfriend / whatever isn’t doing so well. He drinks too much and can’t focus during practice.

Either the two loneliest guys on the team will self destruct from all the new pressures in their lives, or they can navigate the pain to find a way back to one another. To say that it won’t be easy is the Understatement of the Year.

Ha, noch mal Sarina Bowen, noch mal Sportler, noch mal M/M Romance. Falls ich dazu komme… könnte eng werden.soot

Hmm, sind dann doch mehr Bücher geworden, als ich gedacht hatte. Wobei die drei Graphic Novels kein Problem sein dürften. Und der Rest eigentlich auch nicht. Bin jetzt einfach mal optimistisch :)

Grüßle und
keepreading

Veröffentlicht in TBR | Getaggt , , , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

[TopTenThursday] 21. April 2016: 10 Bücher, die dir nicht gefallen haben

Eine Aktion von Steffis Bücherbloggeria :)

Es ist Donnerstag und das heißt wie immer, es ist Top Ten Thursday. Und heute geht es also um

10 Bücher, die dir nicht gefallen haben

Och ja, da gibt es so einige ;) Um die Sache etwas einzugrenzen, habe ich mich einfach mal auf die letzten zwölf Monate konzentriert, sonst hätte ich mich wahrscheinlich nie im Leben für zehn Bücher entscheiden können.
Klick auf die jeweiligen Buchtitel führt wie immer zu weiteren Buchinfo.

Los geht’s.

#1 „The Warded Man“ von Peter V. Brett

Cover © Del Rey

Deutscher Titel: Das Lied der Dunkelheit, erschienen im Heyne Verlag
Puh, ja, das Buch hat mir wahrhaftig nicht gefallen. Also rein gar nicht. Um ehrlich zu sein, ich hasse es sogar ein bisschen.
Warum das so ist, habe ich hier niedergeschrieben.soot

#2 „Bloodlines“ von Richelle Mead

Cover © Penguin

Deutscher Titel: Falsche Versprechen, erschienen bei LYX
Ich war schon kein großer Vampire Academy Fan, fand die Reihe sogar ziemlich dämlich. Dem Spin Off wollte ich trotzdem eine Chance geben, weil es ja so viel besser sein sollte als VA. Nun ja, kann ich nicht bestätigen. Hab damit so rein gar nichts anfangen können.soot

#3 „The Duff (Designated Ugly Fat Friend)“ von Kody Keplinger

Cover © Poppy

Deutscher Titel: Von wegen Liebe, erschienen bei cbt
Wollte ich wegen des hässlichen Covers eigentlich nie lesen, hab mich dann aber doch breitschlagen lassen. Leider. Gefallen hat mir dieses plotfreie, von nervtötenden Charas wimmelnde Fiasko so rein gar nicht :/soot

#4 „The Language of Flowers“ von Vanessa Diffenbaugh

Cover © Pan Publishing

Deutscher Titel: Die verborgene Sprache der Blumen, erschienen bei Knaur
Klang so gut und war so nutzlos und langweilig. Dafür, dass ich es nicht abgebrochen habe, müsste ich einen Orden bekommen ;)soot

#5 „Lick“ von Kylie Scott

Cover © St. Martin’s Griffin

Deutscher Titel: Kein Rockstar für eine Nacht, erschienen bei Lyx
Hmm, ja, hätte cool werden können, war aber dann doch nur eine generische NA Romanze, von denen es tonnenweise gibt.
Mehr dazu habe ich hier von mir gegeben.soot

#6 „Auf und davon“ von David Arnold

Cover © Heyne fliegt

Mich hat das Buch zu keiner Zeit überzeugen können, bin weder mit der Handlung noch mit den Protagonisten warm geworden.
Warum es mir nicht gefallen hat, habe ich hier ausgeführt.soot

#7 „City of Heavenly Fire“ von Cassandra Clare

Cover © Walker Books

Oh, der große Chroniken der Unterwelt Abschlussband, von dem ich mir nicht viel erhofft hatte und dennoch enttäuscht wurde.
Gefallen hat mir so gut wie gar nichts an der Geschichte, mehr dazu gibt es hier.soot

#8 „The Invisible Library“ von Genevieve Cogman

Cover © Tor Books

Deutscher Titel: Die unsichtbare Bibliothek, erschienen bei Bastei Lübbe
Das Buch hat mir so wenig gefallen, dass ich es abgebrochen habe. Dabei hatte es so gute Voraussetzungen, ein echter Megaknaller zu werden. Leider war es nur ein wirres, langweiliges Fiasko :(soot

#9 „The Art of Being Normal“ von Lisa Williamson

Cover © David Fickling Books

Deutscher Titel: Zusammen werden wir leuchten, erschienen bei Fischer
Was hatte ich mich auf dieses Buch gefreut, hatte eine spannende Geschichte über transidente Menschen erwartet und leider nur eine banale, überdramatische Contemporary Story bekommen. Transidentität spielt nur am Rande eine Rolle und ist nicht wirklich wichtig für den Plot, was das Buch für mich zu einer Mogelpackung macht. Und da ich weder Mogelpackungen noch banale, überdramatische Contemporary Stories mag, hat mir das Buch dann auch leider leider leider nicht gefallen.soot

#10 „Y: The Last Man, Vol. 10: Whys and Wherefores“ von Brian K. Vaughan & Pia Guerra

Cover © Vertigo

Deutscher Titel: Y: The Last Man, Vol. 10: Warum und weshalb, erschienen bei Panini
Das große Finale der Y Comicreihe, das noch mal hätte richtig punkten können, aber einfach nur dämlich und enttäuschend war. Dabei hatte die Reihe so megagenial angefangen :(
Einen kurzen Abriss zur Reihe gibt es hier.soot

Ich bin gespannt, welche Bücher euch nicht gefallen haben und ob welche dabei sind, die zu meinen Favoriten gehören. Und natürlich, ob ich gerade Bücher gelistet habe, die zu euren Favos gehören ;)

Nächte Woche geht es um Bücher mit langen und/oder ausgefallenen Titeln. Hmmm, mehr als ein Titel fällt mir spontan nicht ein, aber vielleicht ändert sich das ja noch.

Bis dahin
keepreading

Veröffentlicht in Once A Week, TopTenThursday | Getaggt , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

[Wrap Up] Graphic Novels Februar und März

Der Februar und der März sind nun schon eine ganze Weile her, da wird es endlich mal Zeit, ein paar Worte zu den Comicbüchern zu verlieren, die ich gelesen habe. Insgesamt waren es 16 Bücher aus fünf Reihen und los geht’s :)

#1 „Chew, Vol. 1: Taster’s Choice“ von John Layman & Rob Guillory

Cover © Image Comics

4 Totoros

Inhaltsangabe:

Tony Chu is a detective with a secret. A weird secret. Tony Chu is Cibopathic, which means he gets psychic impressions from whatever he eats. It also means he’s a hell of a detective, as long as he doesn’t mind nibbling on the corpse of a murder victim to figure out whodunit, and why. He’s been brought on by the Special Crimes Division of the FDA, the most powerful law enforcement agency on the planet, to investigate their strangest, sickest, and most bizarre cases.

Quelle: goodreads.com

In einer nicht allzu fernen Zukunft, in der durch eine besonders heftige Vogelgrippenepidemie Millionen von Menschen ums Leben gekommen sind und Hühnerfleisch daraufhin illegal geworden ist, ist Tony Chew ein Cop mit einer ganz besonderen Fähigkeit – er ist ein Cibopath, das heißt, sobald er etwas isst, wird er mit Visionen bombardiert, die ihm alles über seine aktuelle Speise verraten. Isst er ein Brötchen, sieht er, wie es hergestellt wurde. Isst er Fleisch, sieht er, wie das Tier aufgewachsen ist, geschlachtet und zerlegt wurde. Und, nun ja, wenn er von einer Leiche kostet, sieht er halt, was mit dem Toten passiert ist. Das einzige, was er bedenkenlos essen kann, ohne mit Visionen geplagt zu werden, ist rote Beete. Und wenn es nach ihm ginge, würde er auch nur noch diese futtern. Blöderweise machen ihm da sein Job und sein Vorgesetzter einen fetten Strich durch die Rechnung. Als neuestes Mitglied einer Spezialeinheit, die sich mit den seltsamsten und widerlichsten Fällen beschäftigt, bleibt ihm nichts anderes übrig, auch mal an der ein oder anderen Leiche oder gar dem ein oder anderen halb verwesten Leichenteil zu knabbern.
Ich möchte weiß Gott nicht in Tony Chews Haut stecken. Was er allein in dieser Ausgabe alles essen musste, heilige Scheiße ^^ Wie oft ich beim Lesen „bääääh“ und „pfui“ und „igitt“ gedacht habe, konnte ich gar nicht mehr zählen. Und als wäre seine Fähigkeit nicht genug, gibt es da auch noch Saboscrivner, also Leute, die Nahrungsmittel so akkurat beschreiben können, dass jeder, der die Beschreibungen hört oder liest, tatsächlich meint, das Essen zu schmecken. An abgedrehten und ekligen Ideen mangelt es der Story auf keinen Fall und der Spaß kommt auch nicht zu kurz.
Wo der Plot hinführt, bleibt allerdings abzuwarten. Neben dem hier geschilderten Kriminalfall werden Grundsteine für einen weitläufigen Handlungsbogen gelegt, der ziemlich interessant werden könnte. Ansonsten konzentriert sich Vol. 1 mehr auf Weltaufbau, Setting, Charaktere und Charakterentwicklung. So konnte man sich gut in alles einfinden und die Charas waren richtig klasse, der Plot kam aber ein bisschen zu kurz, um einem Kriminalfall richtig gerecht zu werden. Nicht viel, wirklich nur ein bisschen :)
Mit dem Zeichenstil muss ich mich noch anfreunden, der war nicht so ganz meins, passt aber perfekt zur Geschichte.
Werde auf jeden Fall weiterlesen und bin gespannt, wo mich Tony Chew noch hinführen wird.soot

#2 „Anya’s Ghost“ von Vera Brosgol

Cover © Square Fish

4.5 Totoros

Inhaltsangabe:

Anya could really use a friend. But her new BFF isn’t kidding about the „forever“ part…
Of all the things Anya expected to find at the bottom of an old well, a new friend was not one of them. Especially not a new friend who’s been dead for a century.
Falling down a well is bad enough, but Anya’s normal life might actually be worse. She’s embarrassed by her family, self-conscious about her body, and she’s pretty much given up on fitting in at school. A new friend—even a ghost—is just what she needs.
Or so she thinks.

Quelle: goodreads.com

Das war mal richtig genial. Anya, die Tochter einer russischen USA Einwanderin, ist von ihrem Leben, ihrer Familie, ihren Freunden (von denen sie nicht viele hat), der Schule (in der sie nicht unbedingt zu den Besten gehört), von überhaupt allem genervt. An einem besonders deprimierenden Tag fällt Anya in einen alten Schacht, wo sie nicht über das Skelett eines Mädchens, sondern auch über deren 90 Jahre alten Geist stolpert, der ihr von nun an nicht mehr von der Pelle rückt.
Das Grundgerüst klingt simpel, ist es auch, aber der Plot bietet noch einiges mehr. Es werden einige Überraschungen und unheimliche Momente geboten. Dabei konzentiert sich die Geschichte nicht nur auf den Geist und dessen Hintergründe, sondern zum großen Teil auf Anya und ihren Weg zu Erkenntnis und Selbstakzeptanz.
Hier liegen auch meine einzigen Kritikpunkte – die platte „Moral von der Geschicht“ und Anya selbst. Sie war nicht einfach zu mögen, war fast schon klischeehaft unleidlich, hat sich im Laufe der Story aber zum Positiven entwickelt. Letztendlich war sie mir dann doch ans Herz gewachsen.
Der Zeichenstil ist klasse. Eigentlich nichts, worauf ich normalerweise anspringe, aber der Stil und vor allem das Farbschema haben die düstere Story und mürrische Hauptprota perfekt ergänzt.soot

#3 „Alex + Ada, Vol. 2“ von Jonathan Luna & Sarah Vaughn

 

Cover © Image Comics

3.5 Totoros

Inhaltsangabe:

Tensions rise between humans and robots in this sci-fi/drama. Alex took a huge risk to unlock Ada-now she can think for herself and explore life as a sentient android. As Alex and Ada spend more time together, they become closer. But as restrictions tighten on artificial intelligence, Ada feels unsure about her place in the world, and Alex questions being with an android.

Quelle: goodreads.com

Nach dem Cliffhanger nach dem Ende von Vol. 1 musste ich weiterlesen. Ada erholt sich von ihrem großen Erlebnis und nun gilt es, einige Fragen die Zukunft betreffend zu klären. Aber erst einmal geht es ganz harmlos los, und zwar damit, dass Ada erst einmal alles mögliche ausprobiert – Lebensmittel kosten, Videospiele zocken, Wasser beim Kochen beobachten usw. Aber auch ernste und tiefgründige Töne werden angeschlagen und nicht wenige ethische Fragen aufgeworfen, die ganz eindeutig unserer Gesellschaft entsprungen sind. Rassismus, Angst vor dem Unbekannten, Hass, Panikmache, wann ist ein Leben ein Leben und so weiter. Daumen hoch auch für das Einbringen von Genderfragen, generell wird Diversity groß geschrieben. Alles in allem also eine Geschichte mit massig Potenzial und brandaktuellem Stoff.
Leider war mir dieser aber auch zu vorhersehbar und geradlinig und daher nicht sonderlich spannend. Und der Zeichenstil ist zwar super schön, aber auch sehr clean. Insgesamt ein gutes Comicbuch, aber nicht das beste auf der Welt.soot

#4 „Amulet“ von Kazu Kibuishi

Cover © Graphix
Cover © Graphix

4 Totoros

Inhaltsangabe:

After the tragic death of their father, Emily and Navin move with their mother to the home of her deceased great-grandfather, but the strange house proves to be dangerous. Before long, a sinister creature lures the kids‘ mom through a door in the basement. Em and Navin, desperate not to lose her, follow her into an underground world inhabited by demons, robots, and talking animals.

Quelle: comixology.eu

Es ist schwierig, etwas zur Story zu sagen, ohne spätere Bände zu spoilern, daher sage ich besser gar nichts. Nur so viel: Em, Navin und ihre neuen Freunde ziehen quer durch das fantastische Alledia, decken das ein oder andere Geheimnis auf und versuchen die Welt von einem großen Übel zu befreien.
Der erste Band hat mich zwar nicht vom Hocker gehauen, aber neugierig auf mehr gemacht, sodass ich die Bände 2 bis 6, die eh auf meinem SuB waren, back to back inhaliert habe. Und das war gar nicht schwer, denn die Geschichte nimmt immer mehr an Fahrt auf, glänzt mit Wendungen und Überraschungen, neuen Freunden und neuen Feinden, wird düsterer und weniger vorhersehbar und dadurch packender und vor allem spannender, Schwierigkeiten lassen sich nicht mehr so einfach lösen wie noch am Anfang. Nebenbei erfährt man immer mehr über Alledia und dessen Geschichte, die wirklich sehr gut entwickelt wurde.
Die Charaktere sind toll, sie machen Fehler, sie lernen, sie sind nicht doof, sie entwickeln sich. Einziges Manko hierbei war für mich Em, die ihren Mary Sue Touch nicht verlieren will. Sie meistert alles, was sie in die Hand nimmt, viel zu problemlos, lernt viel zu schnell und ohne offensichtliche Anstrengung.
Größtes Plus dieser Graphic Novels ist der Zeichenstil, an dem man sich gar nicht satt sehen kann und der besonders auf den komplett ausgefüllten Doppelseiten zu Geltung kommt. Die Zeichnungen und die Colorationen sind der absolute Hammer, Landschaften und Panelhintergründe einfach umwerfend. Aber auch hier ist nicht alles perfekt, denn menschliche Gesichter kommen nicht wirklich gut rüber. Außerdem ist es nahezu unmöglich zwischen männlichen und weiblichen Zügen zu unterscheiden, zumindest, was die Gesichter von Kindern und Jugendlichen angeht.
Davon abgesehen habe ich nichts auszusetzen und freue ich schon darauf,  mir den siebten und aktuell letzten Band vorzunehmen.soot

#5 „Y: The Last Man“ von Brian K. Vaughan, Pia Guerra & José Marzán jr.

Cover © Vertigo
Cover © Vertigo
Cover © Vertigo

3 Totoros

 

Inhaltsangabe:

Written by Brian K. Vaughan (Lost, EX MACHINA), this is the saga of Yorick Brown–the only human survivor of a planet-wide plague that instantly kills every mammal with a Y chromosome. Accompanied by his pet monkey, Yorick searches for his lost love…and the answer to why he’s the last man on earth.

Quelle: comixology.eu

Im ersten Band ging es darum, dass auf einen schlag jegliches Lebewesen mit einem Y Chromosom ausgelöscht wurde – bis auf Yorick und seinen Affen. Die beiden ziehen gemeinsam mit einer Spezialagentin und einer Ärztin quer durch Amerika, um das Rätsel zu lösen, warum die Y Träger sämtlichst ums Leben gekommen und warum Yorick und sein Affe verschont geblieben sind. Dabei müssen sie sich nicht nur durch eine postapokalyptische Gesellschaft – die logischerweise nur aus Frauen besteht – schlagen, sondern sich auch gegen allerlei Gangs, Organisationen und Armeen behaupten.
So genial, wie die Reihe angefangen hat, ist sie auch weitergegangen. Mit viel Humor wird die Geschichte der reisenden Zwangsgemeinschaft erzählt, mal in lauten, mal in leisen Tönen. Nach und nach werden die Backstories aufgeklärt, die mal mehr und mal weniger dramatisch sind, es werden etliche Twists und auch große Überraschungen aufgefahren, und durch ein relativ hohes Erzähltempo, verschiedene Erzählstränge und das ständige Einführen neuer Freunde, Feinde und Schwierigkeiten kommt kaum Langeweile auf.
Leider hat die Geschichte so in etwa ab der Hälfte, also Vol. 6, unheimlich an Qualität verloren, wurde wirr und zusammenhangslos und ganz schön abstrus. Unnötige Sidestories und Fillerkapitel haben das Lesevergnügen mehr und mehr gedämpft. Von der einstmals grandiosen Geschichte ist schließlich nichts mehr übrig geblieben, das vermeintliche Grande Finale war nur noch ein sinnfreies Fiasko. Ich hatte das Gefühl, der Autor wusste selbst nicht, wohin er mit seinem Plot wollte. Es fühlt sich an, als hätte er seine großartige Idee nicht zuende gedacht. Die Geschichte hat sich irgendwann nur noch im Kreis gedreht, ohne zu einem Ziel zu gelangen. Die große Auflösung des Ganzen war ziemlich lachhaft und dämlich, obwohl die wissenschaftliche Komponente sehr kreativ ausgedacht und plausibel dargelegt wurde. Letztendlich war es dann aber nur enttäuschender, unbefriedigender Müll.
Was durchweg zu begeistern wusste, waren die Zeichnungen, Hintergründe und Colorationen. Optisch ist die Reihe eine wahre Pracht, die nichts zu wünschen übrig lässt.
Mehr Positives lässt sich leider nicht sagen und letztendlich bleibt nur eine mittelmäßige Gesamtwertung übrig.soot

Damit wäre ich mit meinen Comicbüchern durch :) Irgendwann werden noch ein paar Kurzrezis zu den „normalen“ Büchern kommen. Mal schauen, wie ich Zeit dafür habe. Normale Rezis und ein paar wöchentliche Spielereien stehen ja auch noch an.

Bis dahin
keepreading

Veröffentlicht in Bücher/Books, Graphic Novels, WrapUp | Getaggt , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

[Rezension] Skottie Young & Jean-François Beaulieu – I Hate Fairyland Vol. 1: Madly Ever After

Cover © Image Comics

Titel: Madly Ever After
Reihe: I Hate Fairyland
Autor: Skottie Young
Artwork: Skottie Young & Jean-Francois Beaulieu
Englische Ausgabe erscheint am 26. April 2016 bei Image Comics
128 Seiten
Preis: knappe 10 € als Taschenbuch
Digitale Ausgabe gibt es zum Beispiel bei Comixology für 6,99 €.
Deutsche Ausgabe: bisher noch nichts bekannt

Inhaltsangabe:

From superstar writer and artist Skottie Young (Rocket Raccoon, Wizard of OZ, Fortunately, The Milk), comes the first volume of an all-new series of adventure and mayhem. An Adventure Time/Alice in Wonderland-style epic that smashes it’s cute little face against grown-up, Tank Girl/Deadpool-esque violent madness. Follow Gert, a forty year old woman stuck in a six year olds body who has been stuck in the magical world of Fairyland for nearly thirty years. Join her and her giant battle-axe on a delightfully blood soaked journey to see who will survive the girl who HATES FAIRYLAND. Issues #1-5.

Quelle: netgalley.com

4.5 Totoros

Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Bücher/Books, Graphic Novels | Hinterlassen Sie einen Kommentar

[Rezension] Sarina Bowen, Elle Kennedy – Him

Cover © Rennie Road Books / Egmont LYX

Titel: Him / Him - Mit ihm allein
Reihe: Him
Autorinnen: Sarina Bowen, Elle Kennedy
Englische Ausgabe erschienen im Juli 2015 bei Rennie Road Books
ca. 360 Seiten (+/- je nach Ausgabe)
Preis: um die 15 € als Taschenbuch
Erhältlich auch als Ebook und Hörbuch.
Deutsche Ausgabe erscheint am 1. September bei Egmont LYX
384 Seiten
Preis: 9,99 € als Taschenbuch
Erhätlich auch als Ebook.

Inhaltsangabe:

They don’t play for the same team. Or do they?

Jamie Canning has never been able to figure out how he lost his closest friend. Four years ago, his tattooed, wise-cracking, rule-breaking roommate cut him off without an explanation. So what if things got a little weird on the last night of hockey camp the summer they were eighteen? It was just a little drunken foolishness. Nobody died.

Ryan Wesley’s biggest regret is coaxing his very straight friend into a bet that pushed the boundaries of their relationship. Now, with their college teams set to face off at the national championship, he’ll finally get a chance to apologize. But all it takes is one look at his longtime crush, and the ache is stronger than ever.

Jamie has waited a long time for answers, but walks away with only more questions—can one night of sex ruin a friendship? If not, how about six more weeks of it? When Wesley turns up to coach alongside Jamie for one more hot summer at camp, Jamie has a few things to discover about his old friend…and a big one to learn about himself.

Quelle: goodreads.com

4.5 Totoros

Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Amazing Beyond Words, Bücher/Books, Contemporary & Romance & ChickLit, LGBTQ | Getaggt , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar